Bereifung und Laufflächen

Bußgeld und Punkte bei nicht vorschriftsmäßiger Bereifung eines Kraftfahrzeugs gemäß Bussgeldkatalog Stand 2009

Das richtige Reifenprofil ist besonders im Winter wichtig. Prüfen Sie ihre Profiltiefe bevor Sie in den Winter starten.

Hinweis:
Die neue Regelung zur Winterreifenpflicht sieht vor: Wer bei Schnee, Eis oder Matsch ohne Winterreifen unterwegs ist, muss dafür künftig doppelt so viel Bußgeld zahlen wie bisher: 40 statt 20 Euro und im Fall einer Verkehrsgefährdung werden gar 80 statt 40 Euro fällig. Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ist zudem einen Punkt in Flensburg wert. Diese Änderung muss jedoch noch durch den Bundesrat beschlossen werden.


Tatbestand Bußgeld in EURO Punkte Fahrverbot
Kraftfahrzeug oder Anhänger, die unzulässig mit Diagonal- und mit Radialreifen ausgerüstet waren, in Betrieb genommen 15 € - nein
Als Halter die Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeugs oder Anhängers, die unzulässig mit Diagonal- und mit Radialreifen ausgerüstet waren, angeordnet oder zugelassen 30 € - nein
Mofa in Betrieb genommen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß 25 € - nein
Als Halter die Inbetriebnahme eines Mofas angeordnet oder zugelassen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß 35 € - nein
Kraftfahrzeug (außer Mofa) oder Anhänger in Betrieb genommen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß 50 € 3 nein
Als Halter die Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeugs (außer Mofa) oder Anhängers angeordnet oder zugelassen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß 75 € 3 nein
Im Winter mit nicht angepasster Bereifung gefahren 20 €
ab 04.12.2010 40 €
- nein
- mit Verkehrsbehinderung 40 €
ab 04.12.2010 80 €
1 nein


Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.
Quelle: Bundesverkehrsministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Stand: 2009